Berufsqualifizierender Lehrgang (BQL)

Stärkung der beruflichen Orientierung

Der berufsqualifizierende Lehrgang ist ein freiwillig besuchter Lehrgang an einer beruflichen Schule oder einem Oberstufenzentrum nach dem 10. Schuljahr (11. Schuljahr). Bei uns an der Max-Bill-Schule - dem OSZ Planen, Bauen, Gestalten - wird der berufsqualifizierende Lehrgang (BQL) auch angeboten.

In diesem Lehrgang schaffst Du in Fachpraxis und Fachtheorie die Grundlagen, möglichst erfolgreich eine Ausbildung aufnehmen zu können. Auf diesem Weg kannst Du Deine Aussichten für eine Aufnahme einer Berufsausbildung verbessern, wenn bei Dir eine berufsorientierte Einstellung vorliegt oder von Dir entwickelt wird. Zusätzlich werden weitere Unterrichtsstunden in allgemeinbildenden Fächern erteilt.

Die Bewerbung erfolgt zunächst über eine Anmeldung im Elektronischen Anmelde- und Leitsystem
(EALS). Die Anmeldeunterlagen werden über die allgemeinbildenden Schulen verteilt. In der Regel musst Du die Anmelde- und Bewerbungsunterlagen dann persönlich an den Oberstufenzentren abgeben.

Dauer

Der Lehrgang dauert ein Jahr.

Ziel

Ziel des Bildungsganges ist die Stärkung der beruflichen Orientierung sowie Schaffung der Grundlagen für die erfolgreiche Aufnahme einer Ausbildung in berufsspezifischen sowie in überfachlichen Bereichen. Bei entsprechendem Notenstand ist der Erwerb der einfachen oder erweiterten Berufsbildungsreife möglich.

Voraussetzungen

Teilnehmerinnen oder Teilnehmer haben keine oder die einfache Berufsbildungsreife. Ein Schulabschluss wird nicht vorausgesetzt.

Kontakt

Abteilung 1: Frau Lake
Telefon: 030 912052-161                                           
E-Mail: lak@max-bill-schule.de