Fachoberschule (FOS)

In der Fachoberschule können Sie die Fachhochschulreife (FHR) – das Fachabitur – erwerben, das zu einem Hochschulstudium in den unterschiedlichsten Bereichen befähigt (z. B. in den Bereichen Architektur, Bauwesen, Gestaltung). Darüber hinaus ist die Fachhochschulreife auch eine gute Grundlage für eine Laufbahnbewerbung im öffentlichen Dienst (Verwaltung, Polizei, Bundeswehr usw.).

Dauer – Voraussetzung – Inhalte

Die Dauer dieses Bildungsganges richtet sich nach der gewählten FOS-Variante:

Variante 1: Die Fachhochschulreife erwerben Sie im Rahmen der vollschulischen Ausbildung (Bautechnische/r Assistent/in oder Produktdesignassistent/in). Dazu müssen Sie zum einen die Ausbildung erfolgreich abschließen und zum anderen die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik mit der Note „ausreichend“ bestehen.

Variante 2 (FOS 11): Sie kommen mit dem erfolgreich abgeschlossenen MSA an die Schule und sind nicht älter als 21 Jahre. Die Fachhochschulreife wird im Rahmen einer Schule-Praktikum-Variante (Schwerpunkte: Bauwesen oder Gestaltung) erworben, die zwei Jahre dauert. Im ersten Jahr besuchen Sie an drei Tagen in der Woche den Praktikumsbetrieb (z. B. ein Architekturbüro, eine Baufirma oder ein Gestaltungsbüro) und an zwei Tagen in der Woche die Schule. Die Verzahnung von Theorie und Praxis soll dadurch ermöglicht werden. Das Praktikum umfasst dabei 800 Stunden. Im zweiten Jahr erfolgt die Ausbildung vollständig an der Schule.

Folgende Bilder zur Videoproduktion sind November 2018 im Rahmen des Praktikums (Schwerpunkt: Gestaltung) bei der Firma ifbww - Institut für Bildbewegung - entstanden:

Praktikum Moaz   Moaz Praktikum 3  Praktikum Moaz 4  

Variante 3 (FOS 12): Sie kommen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer fünfjährigen Berufstätigkeit in den Bereichen Bauwesen oder Gestaltung an die Schule. Dann dauert der Erwerb der Fachhochschulreife nur ein Jahr. Sie steigen dann gleich in die 12. Klasse ein.

Ziel

Das Ziel der Ausbildung in allen drei Varianten ist der erfolgreiche Abschluss der Fachhochschulreife (FHR). Viele Schüler/innen möchten damit zum Beispiel Architektur oder Bauingenieurwesen studieren.

Im Anschluss an die Fachhochschulreife können Sie zusätzlich die 13. Klasse der Berufsoberschule (BOS) besuchen und die Allgemeine Hochschulreife (mit einer zweiten Fremdsprache) erwerben. Diese befähigt dann zum Besuch einer Universität.  

Beratung & Anmeldung

Herr Tschiche steht Ihnen jederzeit gerne für Fragen zur Verfügung unter: 

Telefon: 030 912052-130 oder E-Mail: tsp@max-bill-schule.de

Für die Bewerbung benötigen wir: ein Bewerbungsanschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf, zwei Passfotos, die Kopie des MSA-Zeugnisses und des Gesellen- bzw. Facharbeiterbriefes sowie die Aufenthaltsgenehmigung bei Bewerber(innen) nichtdeutscher Herkunft.

Die Unterlagen sind im Sekretariat bei Frau Bentouati (Raum 1.0.12) einzureichen.